Filme

Gespräche zum Climate Walk im Salon der Akademie der Künste am 20.03.2012



"Bisweilen erwecken Experten und Politiker den Eindruck, dem Klimawandel könnte man durch ein Paar Energiesparlampen begegnen, ansonsten könnte alles beim Alten bleiben. Leider stimmt das nicht: die Energiewende Richtung 100% Erneuerbare bedeutet eine dritte industrielle Revolution, und sie muss durch Änderungen unseres Konsum- und Lebensstils ergänzt werden. Und das hat Folgen auch für unsere gebaute Umwelt. Es hat keine größere technologische Revolution ohne einen tiefgreifenden kulturellen Wandel gegeben. Welche Kultur braucht eine klimafreundliche Gesellschaft?"  - Fritz Reusswig


Klaus Staeck: Präsident der Akademie der Künste, Berlin
Raoul Bunschoten:  Professor für Städtebau und nachhaltige Stadtentwicklung an der TU Berlin
Reiner Nagel: Abteilungsleiter des Berliner Senats für Stadtentwicklung und Umwelt
Freddy Paul Grunert: Kurator ZKM  Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsuhe Gründungmitglied der International Academy of Enviromental Sciences, Venedig

Moderation: Fritz Reusswig/ Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung